The Ivan Fischer Opera Company

Die Suche nach ein­er organ­is­chen Verbindung zwis­chen The­ater und Musik war ein langer Weg. Visuelle Ele­mente wur­den vere­in­facht, in der Hoff­nung, einen stärk­eren Fokus auf den Klang zu richt­en. Ein deklam­a­torisch­er Gesang und ein beson­ders leise spie­len­des Orch­esters halfen dabei, die the­atralen Ele­mente zu ver­stärken.

So wurde Schritt für Schritt das „insze­nierte Konz­ert“ entwick­elt, geschaf­fen für Konz­erthallen, in denen die Akustik oft bess­er ist, da die Stim­men nicht von großen Schnür­bö­den in der Höhe ver­schlun­gen wer­den.

Die Auseinan­der­set­zung mit dem Geburt­sort der Oper, einem in der Renais­sance nachge­bilde­ten Amphithe­ater, eröffnet uns die Möglichkeit, unsere Opern­pro­duk­tio­nen in einem Raum zu spie­len, der für die Ein­heit von Dra­ma und Musik entwick­elt wurde.

Diese Suche nach organ­is­chen Oper­nauf­führun­gen hat mich jet­zt dazu gebracht, eine Gesellschaft zu grün­den. Wir set­zen es uns zum Ziel eine direk­te Verbindung zwis­chen der visuellen und der akustis­chen Erfahrung herzustellen.

Iván Fis­ch­er

 

The Ivan Fis­ch­er Opera Com­pa­ny (IFOC) ist ein Satel­lit des Budapest Fes­ti­val Orches­tra. Jedes Jahr wird eine Oper unter der Leitung und Regie von Iván Fis­ch­er neupro­duziert und in inter­na­tionalen Opern­häusern und The­atern aufge­führt.

Bish­erige Auf­führun­gen haben in der MüPa Budapest, im Rose The­ater New York, im Rah­men des Most­ly Mozart Fes­ti­val, im Fes­ti­val The­ater im Rah­men des Edin­burgh Fes­ti­val, in der Roy­al Fes­ti­val Hall in Lon­don, im Con­cert­ge­bouw in Ams­ter­dam, im Con­cert­ge­bouw in Brügge, beim Abu Dhabi Fes­ti­val und im Konz­erthaus Berlin stattge­fun­den. Die IFOC wird seine Opern­pro­duk­tio­nen in jedem Jahr im Rah­men des Vicen­za Opera Fes­ti­val vorstellen.

© 2018  Vicenza Opera Festival

© 2018  Vicenza Opera Festival